Sonntag, 2. April 2017

Bücher-Statistik März 2017 ♥

Heute zeige ich euch meinen Lesemonat, meine Neuzugänge und Statistiken für den Monat März 2017. In Dem Monat habe ich mich sehr wenig mit Büchern beschäftigt. Ich habe mir ein E-Book Reader gekauft und viele E-Books gelesen. Außerdem habe ich über 50 Bücher aus meinem Regal aussortiert. Ich kaufe eindeutig zu unbewusst Bücher. Daher ist mein SUB-Stand zu den letzten Monaten auch sehr gesunken und mein Kontowert etwas gestiegen. Aufgrund einiger toller Angebote, habe ich dann trotzdem ein paar Bücher gekauft. Allerdings waren alle reduziert. 

Lesemonat
DieStadtDerBesonderenKinder MorgenLiebIchDichFuerImmer BisDuWiederAtmenKannst
  Zur Reihenfortsetzung habe ich diesen Monat mit "Die Stadt der besonderen Kinder" von Ransom Riggs gelesen. Mir hat das Buch leider gar nicht gefallen. Man merkt es war ein Zwischenband in dem gar nichts passiert. Aktuell habe ich daher auch keine Lust auf den dritten Band.
Da ich alles von Jennifer L. Armentrout (J.Lynn) lese, musste ich auch ihr neues Buch "Morgen lieb ich dich für immer" lesen. Das Buch konnte mich voll überzeugen und es hat die volle Punktzahl von mir nekommen. Eine Empfehlung von mir.
Seit langem mal wieder ein E-Book war "Bis du wieder atmen kannst" von Jessica Winter. Mich hat die Geschichte sehr berührt und ich habe alle Bücher der Autorin in drei Tagen weggelesen. Absolut empfehlenswert. Die Bücher sind halt mal was anderes in dem Genre. Es war das perfekte Mittelding zwischen Traurig und Humor. Beides kam vor und es hat super gepasst.

SolangeDuBleibst Wenndumichsehenkoenntest Jonah
"Solange du bleibst" von Jessica Winter ist der zweite Teil um Jeremy und Julia. Es geht rasant weiter und beide wachsen immer mehr zusammen. Auch dieses Buch hat mir sehr gut gefallen! Um dann auch das letzte aktuell erschienene Buch der Autorin zu lesen, habe ich "Wenn du mich sehen könntest" direkt hinterhergelesen. Ich finde es unglaublich spannend und muss sagen, dass mich ihr Schicksal sehr berührt hat. Anfangs war mir das alles gar nicht so klar, obwohl der Titel schon viel verrät. Auch dieses Buch kann ich sehr empfehlen. Alle Bücher der Autorin sind mal etwas anderes in dem Genre. Sehr empfehlenswert!
Und das letzte E-Book für den Monat, dass ich schon vor ewigkeiten gekauft habe ist "Jonah" von Laura Newman. Irgendwie habe ich mir gedacht worauf das Buch hinausläuft, da ich bereits ähnliches in dieser Art gelesen habe. Trotzdem merkt man wie viel Laura von sich selbst in dem Buch wiedergegeben hat. Ich kann es empfehlen, allerdings hatte es leichte Längen. Außerdem würde es mich interessieren, wie es mit der Protagonistin weitergeht.

ToteMaedchenLuegenNicht SecretSins
"Tote Mädchen Lügen nicht" von Jay Asher habe ich zum ersten Mal mit dreizehn gelesen. Jetzt habe ich es nochmal passend zum Serienstart gelesen. Mir gefällt das Buch unglaublich gut. Die Art wie das Buch aufgebaut ist, ist mal was komplett Neues. Ich kann es sehr empfehlen und verstehe auch, wieso es in Schulen gelesen wird.
Aufgrund von Empfehlungen, habe ich mich dann doch nochmal an ein Buch von Geneva Lee gewagt und zwar "Secret Sins". Dieses Buch hat mir von der Thematik sehr gut gefallen, allerdings hatte ich das Gefühl, dass da was bei der Übersetzung schief gelaufen ist. Das hat das Buch etwas runtergezogen. Trotzdem habe ich mir viele Szenen in dem Buch markiert. Daher hat es drei von fünf Herzen von mir bekommen.

Neuzugänge
MorgenLiebIchDichFuerImmer SolangeDuBleibst Ewiglich1 Ewiglich3 Ewiglich2 IchBrenneFuerDich SecretSins Magonia
Diesen Monat durften acht neue Bücher bei mir einziehen. Dabei habe ich einige Neuerscheinungen gekauft, aber auch Mängelexemplare. Die Ewiglich-Trilogie habe ich für 15Online bei Thalia bestellt. Magonia ist bereits einige Tage vor Erscheinungstermin im März bei mir eingezogen. Natürlich ist meine Wunschliste immernoch viel zu voll. Probleme eines Buchnerds :P

Statistik
 Bücheranzahl: 8
Seitenanzahl: 3326
Seiten / Tag: 107

Neuzugänge: 9
Davon gelesen: 5
SUB:

Sontiges
Diesen Monat habe ich mir endlich einen neuen Kindle in weiß gekauft. Ich hatte mal ein Kindle Paperwhite, aber irgendwie hat mir das Prinzip mit dem Licht nicht so gefallen. Deswegen habe ich den verkauft und mir den Normalen gekauft. Der Kindle ist im Gegensatz zu einem Buch soooo leicht. Es macht richtig Spaß darauf Bücher zu lesen.
Ich habe mal gehört, dass wenn man E-Books von Selfpublishern kauft, das man die Autoren damit mehr unterstützt als beim Kauf eines Taschenbuches. Wisst ihr ob das stimmt? Weil wenn ja, dann lohnt es sich ja wirklich mehr die E-Books zu kaufen. Vor allem weil sie ja deutlich günstiger sind (zumindestens bei Selfpublishern) und auch öfter mal im Angebot sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen